Der Koordinationskreis

Der Koordinationskreis ist das Gremium, das die gute und wichtige Zusammenarbeit zwischen Freundeskreis Asyl, Stadt- und Kreisverwaltung, Kirche, Schulen und Unterkünften gewährleistet.

Hier werden die Anliegen aus den Arbeitskreisen und der anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmer zusammengetragen, Probleme besprochen, Projekte vorgestellt, die Finanzen geklärt, …

Die Tagesordnungsthemen erfragt Bernard Cantré bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern vor den Sitzungen.

Er verschickt auch die Einladungen zu den Koordinationstreffen per E-Mail.

Alle Freundeskreismitglieder erhalten ein Protokoll per E-Mail.

 

Teilnehmer

Die von den Arbeitskreisen benannten Kontaktpersonen (9 Personen)

Kontaktpersonen der Unterkünfte

Pfarrer Alfred Holbein, Ev. Kirchengemeinde (Asylbeauftragter des Dekanats)

Stadtverwaltung Kirchberg, Bürgermeister Stefan Ohr u.a.

Außerdem:

Vertreter der Schulen

Vertreter des Landratsamtes (auch Sozialarbeiter der Unterkünfte)

Vertreter der Stiftung Haus der Bauern (Schloss)

Geplant und erwünscht: Vertreter der Flüchtlinge aus der jeweiligen Unterkunft

Bei Bedarf werden weitere Gäste eingeladen.

 

Der Koordinationskreis trifft sich etwa alle zwei Monate im Sitzungssaal des Rathauses.

 

Die Freundeskreistreffen finden im evangelischen Gemeindehaus in Kirchberg Am Hofgarten statt.