Der Freundeskreis bedankt sich

Der Freundeskreis Asyl Kirchberg hat im Jahr 2023 wieder mehrere großzügige Spenden erhalten.

Seit Dezember 2022 gibt es im Adelheidstift zweimal pro Woche ein Lern- und Spielangebot für geflüchtete Kinder. Elena Baibekova, eine wegen des Ukrainekrieges geflüchtete russische Lehrerin, bietet diese Nachmittage an.
Für dieses Projekt hat die Wüstenrot Stiftung dem Freundeskreis für das erste halbe Jahr einen Förderbetrag von 2.000 Euro überwiesen. Die Evangelische Kirchengemeinde Rot am See hat dann dem Freundeskreis für die Fortführung des Projekts bis Ende des Jahres weitere 1.950 Euro zukommen lassen.
Ganz herzlichen Dank dafür.

Schließlich bedankt sich der Freundeskreis auch beim Ärztlichen Notfalldienst Crailsheim, der 1.000 Euro als Spende zur Verfügung gestellt hat.

Mit solchen Zuwendungen wird dem Freundeskreis nicht nur ermöglicht, sich mit verschiedensten Projekten für Geflüchtete zu engagieren – er versteht es auch als große Wertschätzung seines Engagements.

Der Freundeskreis Asyl Kirchberg erhält Förderpreis der Bürgerstiftung

Der Vorsitzende der Bürgerstiftung, Jürgen Scharch, rechts hinten, überreicht bei der Ausstellungseröffnung den Förderpreis.
Der Vorsitzende der Bürgerstiftung, Jürgen Scharch, rechts hinten, überreicht bei der Ausstellungseröffnung den Förderpreis.

Die Bürgerstiftung Kirchberg hat dem Freundeskreis Asyl Kirchberg den diesjährigen Förderpreis in Höhe von 1.000 Euro verliehen. Sie würdigt damit das Engagement und den Einsatz des Freundeskreises für die geflüchteten Menschen, die bei uns für kürzere oder längere Zeit einen sicheren Ort und eine neue Heimat finden.

 

Der Freundeskreis bedankt sich ganz herzlich für diese Anerkennung und freut sich, dass seine Arbeit wahrgenommen und wertgeschätzt wird.


Spende der Klassen R10a und R10b der Ausgust-Ludwig-Schlözer-Schule

Beim Café am Abend am 6. Februar im Adelheidstift überreichte eine Delegation der R10 A und R10 B eine Schülerspende von 100€ an den Freundeskreis Asyl. Das Geld soll für ein weiteres Zirkusprojekt in den Sommerferien verwendet werden. Vom Ferienzirkus 2017 (bzw. von der Aufführung beim Herbstfest) gibt es jetzt einen kleinen Erinnerungsfilm. Den konnten sich alle, Bewohnerinnen und Bewohner des Adelheidstifts, das Café-Team und die Gäste aus der Schule gemeinsam anschauen und sich an den tollen Ergebnissen der Zirkuswoche erfreuen. Marianne Sudermann als Organisatorin des Zirkusprojekts freut sich sehr über diese weitere Unterstützung. Das neue Projekt ist bereits in Planung.

Spende der Schloss-Schul-SMV an den Freundeskreis

Die SMV der Schloss-Schule Kirchberg hat beschlossen, den Erlös der diesjährigen Nikolausverkausaktion vom 6. Dezember dem Freundeskreis Asyl zu spenden. Die SMV-Vertreter Nana Bachmaier, Felix Mantheg und Alexander Clever waren zu Beginn des Weihnachtsmarkts am Info-Tisch im Ev. Gemeindehaus um dem Freundeskreis - auf dem Foto vertreten durch Bernard Cantré - mitzuteilen, dass ein Erlös von 150 Euro für das nächste Zirkusprojekt auf das Freundeskreis-Spendenkonto überwiesen wird.
Der Freundeskreis bedankt sich ganz herzlich.

Benefizkonzert im Schloss

Im 3. Oktober 2017 fand um 11.00 Uhr im Kirchberger Schloss ein Konzert statt.

Die Spenden von über 500 Euro kamen dem Freundeskreis Asyl zu.

Ein herzliches Dankeschön an die drei Musiker Heidegreth Wurster (Klavier), Gerhard Dürlich (Klarinette) und Rainer Bähr (Violoncello).

Unterstützung des Freundeskreises Asyl durch die Schloss-Schule Kirchberg

Seit Flüchtlinge in Kirchberg sind stellt die Schloss-Schule dem Freundeskreis für Fahrten zum Arzt, zu Behörden oder zum Einkaufen Busse und Fahrer zur Verfügung. Seit November 2016 darf der Freundeskreis in den Werkräumen in der fabrik eine Lernwerkstatt für Flüchtlinge anbieten und beim letztjährigen Weihnachtsmarkt haben Mitarbeiter der Hausmeisterei dem Freundeskreis eines ihrer Häuschen als Marktstand aufgebaut.

Der Freundeskreis Asyl Kirchberg bedankt sich ganz herzlich für die großzügige Unterstützung.